Naturgesetze & Leadership:

Polaritätsgesetz – Jeder Teil hat sein Gegenteil

Gedanken und Input über das Leben von Catherine André, Master of Cognitive Neuroscience

Alles besitzt Pole. Alles besitzt ein Paar von Gegensätzen. Gleich und Ungleich sind dasselbe.

Durch die Drehung der Erde, erleben wir eine Polarität: Tag und Nacht, Licht und Schatten, fröhlich und traurig, sind ebenfalls Polaritäten. Das eine bedingt das andere! Licht und Schatten gehören zusammen, daher bedingen sie sich. Im Leben kann nicht immer alles, nur schön und positiv sein.

Ein heisser, sonniger Tag, wird von verschiedenen Menschen als unterschiedlich schön oder unschön empfunden. Der Sonnenanbeter freut sich und der Bauer schimpft, weil der Boden austrocknet. Die Dinge sind nicht so, wie sie sind, weil sie so sind, wie sie sind, sondern weil wir sie so fühlen oder sehen, von unserem subjektiven Empfinden aus.

Gegensätze sind ihrem Wesen nach, identisch, sie tragen nur entgegengesetzte Vorzeichen, haben unterschiedliche Schwingungsfrequenzen.

Bewertung und Urteil führen ins Chaos. Alle haben, vom jeweiligen Standpunkt aus gesehen, Recht und wir sollten uns darin üben, Gegenmeinungen zu akzeptieren.

Diskussionsfrage: Wann kommt dieses Gesetz zur Anwendung?

Verpassen Sie keine Beiträge mehr!

Folgen Sie uns auf:
LinkedInXINGTwitterFacebookMediumRSS-Feed

Oder vernetzen Sie sich mit Catherine André auf:
LinkedInXINGTwitter

zurück zur Übersicht
Von | 2018-12-10T15:45:41+00:00 November 21st, 2018|Allgemein|Kommentare deaktiviert für Polaritätsgesetz – Jeder Teil hat sein Gegenteil